Sonntag, 29. Juli 2012

zeo₂ Umweltmagazin

Als ich mir vor Kurzem im Zeitschriftenhandel einen Überblick über die aktuellen Sonderausgaben von Öko-Test verschaffen wollte, fiel mein Blick zufällig auf die zeo₂ - das Magazin für Umwelt, Politik und Wirtschaft. Ich kannte dieses Umweltmagazin der taz zuvor noch nicht. Die Optik und die Titel der einzelnen Artikel im Inhaltsverzeichnis haben mich aber direkt angesprochen.




Das lesenswerte Titelthema zum Fleischkonsum erstreckt sich insgesamt über zehn Seiten. Aber auch die kürzeren Artikel z.B. zu den sog. Gewürzmetallen (die in Elektronikartikeln nur in winzigen Mengen zum Einsatz kommen) oder darüber wie die NPD ökologische Themen für ihre Zwecke nutzt, sind aufschlussreich und spannend zu lesen. 
Besonders gut gefällt mir dabei der Dreiklang aus Umwelt, Politik und Wirtschaft. In vielen der Artikel wird nicht nur eine dieser Ebenen beleuchtet sondern häufig werden diese verknüpft, sodass ein umfassender Eindruck zu einer Thematik vermittelt wird.
Auch das Layout, die Typographie, die Fotos und Grafiken - also die gesamte Optik - sagen mir sehr zu.





Gedruckt ist das zeo₂ Magazin auf Recyclingpapier. Es erscheint vierteljährlich und ist im gut sortieren Presseshop oder online z.B. direkt im taz.shop für 5,50 € zu erwerben. Ich denke bereits über ein Abo (22 € jährlich) nach.

Kennt ihr die zeo₂? Lest ihr spezielle Magazine zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit (auch online)?

Liebe Grüße
°Sun


Kommentare:

  1. O,,,,O7/29/2012

    Echt tolle Bilder! Ich mag die Idee mit den kleinen Bannern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich - ich finde das auch sehr schön ö,,,,ö

      Löschen
  2. Hört sich interessant an, sollte ich auch mal einen Blick reinwerfen. Ich lese keine bestimmten Zeitschriften zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit, eher Artikel über die ich zufällig stoße und natürlich Bücher, aber dafür habe ich nicht immer Zeit *zuvielebücherdieichlesenwill*.
    Liebe Grüße
    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch :) Die Rubrik Wissen bei SZ und anderen überregionalen (Tages)Zeitungen bietet ja an und für sich immer schon recht interessanten Stoff. Dazu ab und an noch ein Buch....und selbst da schaffe ich nicht alle. Dennoch werde ich die zeo2 weiterhin lesen :)

      Liebe Grüße
      °Sun

      Löschen
  3. Cool! Danke für den Tipp. Enorm kannte ich bis dato noch nicht! Gut finde ich auch Forum Nachhaltig Wirtschaften http://www.nachhaltigwirtschaften.net/
    ist allerdings sehr auf Leute zugeschnitten die sich tagtäglich in Konzernen damit beschäftigen.
    Und zum Titelthema, vom Heinrich-Böll Stiftung ist der Fleischatlas vor ca. 2 Wochen rausgekommen. Statistisch aufbereitete Daten und Fakten zum Deutschen Fleischkonsum. Kann man entweder als pdf direkt laden oder umsonst bestellen (2€ Versandkosten) beim Okoem Verlag.

    AntwortenLöschen